Informationsveranstaltung zur neuen Vollblutspende in Braunschweig

Wir laden zusammen mit dem LEO Club Heinrich der Löwe ein zu einer Informationsveranstaltung mit Chefarzt Dr. Henk Garritsen am 29.11.2017. Warum?

Blutspenden retten Leben

Blut ist ein lebensnotwendiger Bestandteil des menschlichen Lebens. Innerhalb der Krankenversorgung könnten viele Operationen und Therapien ohne Blutprodukte nicht durchgeführt werden.

Blut kann vieles.

Der Bedarf an Blutprodukten ist hoch. Komplexe OP-Techniken z. B. in der Herz- und Unfallchirurgie und die sich weiterentwickelnde Notfallmedizin haben dazu geführt, dass Kliniken einen Mangel an Vollblutkonserven zu beklagen haben. Auch zur Therapie von Blutmangelzuständen (Anämien) im Rahmen von Chemotherapien benötigen Kliniken Vollblut.

Blut ist unersetzbar.

Derzeit ist es nicht möglich, Blut künstlich herzustellen. Lediglich wenige Blutbestandteile können auf gentechnischem Weg produziert werden (z.B. Gerinnungsfaktoren). In seiner Funktion als Sauerstoffträger wird Blut noch lange unersetzbar sein.

Mein Blut. Meine Spende.

Jeder von uns kann durch Unfall oder eine schwerwiegende Erkrankung auf eine ausreichende Versorgung mit Blutkonserven angewiesen sein.

Um die Abhängigkeit von externen Zulieferungen zu minimieren, hat sich das Klinikum Braunschweig mit tausenden von stationären Patienten aus der Region entschlossen, eine eigene dauerhafte Blutspendeabteilung zu unterhalten. Immerhin mit einem Bedarf von 27.000 Blutkonserven und 3.000 Thrombocytenkonzentraten pro Jahr.

Und neu eingerichtet ab diesem Winter: Die Möglichkeit einer Vollblutspende. Nach Terminabsprache, jederzeit bequem direkt vor Ort.

Jeder Tropfen Blut, den Sie spenden, kommt direkt den Patienten des Städtischen Klinikums zugute.

Im Gegenzug für Ihr Blut.

Darüber hinaus haben Sie durch Ihre Blutspende am Klinikum Braunschweig einige Vorteile:

  • periodischer Gesundheitscheck
  • Bestimmung Ihrer Blutgruppe und Kontrolle des Hämoglobinwertes (roter Blutfarbstoff, Sauerstoffträger)
  • regelmäßige Untersuchung des Blutes auf Infektionskrankheiten (z.B. HIV, Hepatitis B + C)
  • Nachweis eventuell vorhandener Antikörper gegen rote Blutzellen (wenn Sie selbst einmal Blutkonserven benötigen, sind diese von klinischer Relevanz)
  • auf Wunsch kostenlose Aufnahme in unsere Stammzellspenderdatei DSD
  • einen kleinen Imbiss
  • eine Aufwandsentschädigung

Kommen Sie zur Informationsveranstaltung

Am 29. November informiert der Leiter des Instituts für Klinische Transfusionsmedizin am Klinikum Braunschweig, Chefarzt Dr. Henk Garritsen, über die vielen Verwendungsarten und die Möglichkeiten der Blutspende.

Mittwoch, 29. November 2017, um 19.00 Uhr

im Bildungszentrum Städtisches Klinikum Braunschweig,
Naumburgstraße 15, 38124 Braunschweig

Wissen tut gar nicht weh.

Wir informieren über Ablauf, über Vollblut, Thrombozytenspende, Stammzellendatei und mehr.

Anmeldungen bitte bis zum 28.Nov. über activity@lionsclub-eulenspiegel.de.